In Folge 20 des Gate7-Podcasts spreche ich mit Gesa Neitzel. Gesa hat ihren sicheren Job als TV-Redakteurin in Berlin aufgegeben, um sich einen Traum zu erfüllen: Rangerin in Afrika zu werden. In diesem Interview erzählt sie, wie eine „Schnapsidee“ ihr ganzes Leben veränderte – und wie sie nicht nur Fährtenleserin wurde, sondern nebenbei auch noch SPIEGEL-Bestseller-Autorin.

Gesa auf einem Buschmarsch. Das Ablegen einer Schieß-Prüfung ist Teil der Ausbildung
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika

Gesa steht mit ihrer Geschichte für alles, worum es auf „Gate 7“ geht: Fernweh, Lust auf das Abenteuer jenseits der Komfortzone und die verändernde Kraft des Reisens.

Angefangen hat alles 2014 nach einem Urlaub in Südafrika: Als Gesa zurück in Berlin war, spukte eine Schnapsidee beharrlich in ihrem Kopf herum. Statt sie aus ihrem Kopf zu verbannen und sich auf ihren Job als TV-Redakteurin zu konzentrieren, hat Gesa aber nachgegeben.

Reise nach Südafrika als großer Richtungswechsel

Was diese Schnapsidee genau war und wie sich dadurch Gesas bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt hat, das verrät sie in diesem Gespräch.

Außerdem erfährst du:

  •  Wie man auf seine innere Stimme hört.
  •  Wie man den Mut findet, seinem Leben eine neue Richtung zu geben.
  •  Warum man ab und zu auch „Schnapsideen“ eine Chance geben sollte.
  •  Wie man Rangerin in Afrika wird.
Unterwegs auf einem Buschmarsch durch den südafrikanischen Busch
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika
Eine Herde Büffel – vor allem die in die Jahre gekommenen männlichen „Dagga-Boys“ gelten als besonders gefährlich
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika
Ein Rudel Löwen
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika
Zebras in Mashatu, Botswana - Gesa Neitzel - Frühstück mit Elefanten - Als Rangerin in Afrika
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika
Feuer machen – eine Fähigkeit, die Gesa trotz heimischem Kaminofen erst in Afrika richtig gelernt hat
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika

Shownotes

Mehr über Gesa Neitzel erfährst du auf ihrem Afrika- und Safarie-Blog „Wonderful Wild“.

Twitter

Instagram

Facebook

Gesas Buch „Frühstück mit Elefanten – Als Rangerin in Afrika“ ist im Ullstein Verlag erschienen.

Gesa Neitzel - Frühstück mit Elefanten - Als Rangerin in Afrika
© Ullstein Verlag / Gesa Nietzel – Frühstück mit Elefanten / Als Rangerin in Afrika

Hat dir die Show gefallen? Wenn ja, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine Rezension des Gate7 Podcasts auf iTunes hinterlässt. Ehrliche Bewertungen helfen mir dabei, die Sendung stetig zu verbessern und bei iTunes leichter gefunden zu werden.

NEWSLETTER
Du möchtest erfahren, wie du auf Reisen herausragende Bilder machst – und zwar egal, mit welcher Kamera? Dann abonniere den Gate7-Newsletter und erlebe Fotografie ohne trockene Theorie über Technik.
Garantiert kein Spam
TEILEN
Vorheriger ArtikelMatthias Hombauer: Rockstar Photographer
Nächster ArtikelAndreas Horváth: Mit dem Fahrrad durch den Iran

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf Gate 7. Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here