Benjamin Jaworskyj

Urlaubsfotos nach Rezept

"Keep it simple! Die Beschränkung kann eine sehr schöne kreative Aufgabe sein: Du bist dazu gezwungen, mit deiner Ausrüstung auszukommen."

Benjamin Jaworskyj

Vor 13 Jahren hat er sich selbst das Fotografieren beigebracht. Heute zeigt Benjamin Jaworskyj Millionen von Hobbyfotografen auf seinem YouTube-Kanal, wie außergewöhnliche Bilder gelingen. Er sagt: „Wenn du Fotos willst, die sonst keiner hat, musst du Dinge tun, die sonst keiner tut.“ Was genau das bedeutet, darüber habe ich mich mit Ben am Rande des „Berlin Travel Festival“ unterhalten.

Themen

Darum geht es in dieser Folge

Außer über das Geheimnis außergewöhnlicher Bilder haben wir über Bens Bekleidungsmarke für Fotografen „Haukland“ sowie sein neues Buch „Urlaubsfotos nach Rezept – 50 Fotoideen für deine nächste Reise“* gesprochen. Zum Abschluss war dann noch das Thema Kreativität dran und die Frage: Welche Rolle spielt Planung in diesem Zusammenhang in Bens Fotografie?

 

Er sagt: „Man kann kreativer sein, wenn man gut geplant hat. Ich stelle mir ganz genau vor, wie ein Bild aussehen soll. Ich habe nie das Ziel, 1000 geile Bilder in einer Woche zu machen. Mir reichen ein zwei, Bilder pro Tag, die sehr gut sind.“

Podcast-Gast

Über Benjamin Jaworskyj

Interview mit Benjamin Jaworskyj am Rande des Berlin Travel Festival 2019. Ben ist Reisefotograf, Speaker und Influencer: Auf seinem YouTube-Kanal bringt er Hobby-Fotografen bei, wie man auf Reisen gute Bilder macht.

Vom mittelmäßigen Schüler und unterbezahlten Radio-Volontär zu Deutschlands bekanntesten Foto-YouTuber: Auf seinem Weg hat sich Benjamin Jaworskyj nie von Hindernissen aufhalten lassen. Sein Antrieb war immer, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

Er sagt: „Mein eigenes Ding zu haben war schon immer mein Traum. Es gibt für mich nichts geileres als selbst zu entscheiden was ich mache, wann ich frei habe, wann ich arbeite.“

Podcast

GATE7
abonnieren

Jeden Sonntag erscheint eine neue Folge mit spannenden Gesprächen über die Themen Fernweh und Fotografie. Abonniere den Podcast und du bleibe immer automatisch auf dem Laufenden.

 

Hier kannst du in die Folge mit Benjamin Jaworskyj reinhören.

Benjamin Jaworskyj: 3 Rezepte für gelungene Urlaubsfotos

  • Keep it simple: „Nimm nicht zu viel Equipment mit und überlege dir vorher, was du fotografieren willst. Vermeide, das du eine Auswahl aus drei Kameras und fünf objektive hast, am Ende aber eigentlich gar nicht weißt, was du benutzen willst – keep it simple! Nimm einfach eine Kamera und ein Objektiv mit – und dann einfach drauf los. Wenn du Landschaften fotografieren möchtest – eher ein Weitwinkelobjektiv. Möchtest du eher Tiere fotografieren – dann nur das Tele. Die Beschränkung kann eine sehr schöne kreative Aufgabe sein: Du bist dazu gezwungen, mit deiner Ausrüstung auszukommen.“
  • Setz dir einen einen Rahmen: „Überlege dir ein durchlaufendes Thema für deine Bilder auf deiner nächsten Reise. Zum Beispiel kannst du dir sagen: ‚Ich fotografiere nur besonders schöne Türen.‘ Das ist überhaupt nicht langweilig. Wenn du in anderen Ländern unterwegs bist wie zum Beispiel Spanien, Italien oder Griechenland, wirst du Türen mit sehr bunten Farben entdecken. Die Sonne lässt diese noch schöner strahlen und wenn man dann sagt: ‚Ich konzentriere mich bewusst darauf, nur Türen zu fotografieren‘, dann findet man auf einmal Motive, wo man sonst nie drauf geachtet hätte. Und zum anderen kann man die Bilder hinterher als Collage zusammenstellen. Eine schöne, kreative Aufgabe für eine Reise!“
  • Gegen den Strom: „Geh dann fotografieren, wenn die anderen nicht gehen. Wenn du Fotos willst, die sonst keiner hat, musst du Dinge tun, die sonst keiner tut. Dazu zählt frühes Aufstehen. Und auch bei Wetter rauszugehen, wenn die andere nicht rausgehen wollen. Denn dann gibt es die besonderen Lichtstimmungen. Angenehmer Nebeneffekt: Die Locations sind leer.“ (lacht)
Journey Glimpse

Zwei Weltenbummler auf Bilder-Jagd

Stephanie Bernhard und Stefan Tschumi sind zwei Reise- und Fotografie-Blogger aus der Schweiz. Die beiden teilen nicht nur ihre Vornamen, sondern auch die Leidenschaft für fremde Kulturen und schöne Bilder. Um beide Themen geht es in ihrem Projekt „Journey Glimpse“.

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf GATE7.

 

Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

*Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top