Naturfotografie

Alpen – Hommage an ein Hochgebirge im Wandel von Lorenz Andreas Fischer

Lorenz Andreas Fischer: Alpen – Ein Hochgebirge im Wandel

Lorenz Andreas Fischer ist in den Alpen zu Hause. Seit Jahren zieht der Schweizer mit der Kamera durch das Hochgebirge. In einem prächtigen Bildband huldigt er nun Europas mächtigster Bergregion. Eine facettenreiche Hommage, die auch die Bedrohung durch den Klimawandel thematisiert.

Radomir Jakubowski: Naturfotografie vor der eigenen Haustür

Viele Fotografen zieht es in die Ferne. Dabei muss man für schöne Motive oft gar nicht weit reisen. Das findet auch Radomir Jakubowski. In seinem neuen Buch „Workshop Naturfotografie“ gibt er Tipps, wie man magische Orte vor der eigenen Haustür entdeckt.

Polarlichter: Viele Fotografen zieht es in den Norden Finnlands, um diese magischen Lichtspiele zu erleben.

Finnland: Auf Polarlicht-Jagd im hohen Norden Europas

Polarlichter: Wenn in den dunklen Monaten bunte Lichter am Himmel tanzen, zieht es viele Fotografen in den Norden. Auch in Finnland ist dieses magische Naturschauspiel zu beobachten. Thomas Kast lebt seit über 20 Jahren in Oulu und kennt die besten Orte, um Polarlichter zu sehen.

Tasmanische Teufel im Nahkampf, fotografiert von Daniel Spohn: Der Raubbeutler ist stark vom Aussterben bedroht – nicht nur durch den Menschen.

Daniel Spohn: Tasmanien – Zu Besuch in der Heimat des „Teufels“

Tasmanien – früher ein Ort, an dem Verbrecher ihre Strafe verbüßten. Heute verzaubert die Insel südlich von Australien Besucher mit wilder Natur und einer faszinierenden Tierwelt. Reisefotograf Daniel Spohn berichtet von einer magischen Welt, die der letzte Rückzugsort vieler vor dem Aussterben bedrohter Arten ist.

Buntes Leben im Dschungel: Zwei Frösche tummeln sich zwischen Blätter. © Stefan Tschumi

Costa Rica: Foto-Tipps für einen Besuch bei den Ticos

Costa Rica ist ein Paradies für Fotografen: Das kleine Land zwischen Karibik und Pazifik bietet unberührte Natur, in der man Tiere hautnah erleben und fotografieren kann. Hier erfährst du, wie dir das am besten gelingt.

Konrad Wothe vereint die Liebe zur Natur mit seiner Leidenschaft für die Fotografie. Schon früh entdeckte er sein Interesse für Tiere und speziell den Lebensraum Regenwald. Prägend war auch die Zeit als Assistent des legendären Tierfilmers Heinz Sielmann.

Konrad Wothe: Fotograf aus Liebe zur Natur

Konrad Wothe ist passionierter Naturfotograf und Tierfilmer. Seit knapp 40 Jahren reist er zu den reizvollsten Orten der Erde, um das unberührte Leben in freier Wildbahn zu dokumentieren. Auf seinem Weg dorthin hatte er anfangs einen renommierten Mentor: den legendären Tierfilmer Heinz Sielmann.

Christoph Kaula ist Biologe und leidenschaftlicher Naturfotograf: Ganz besonders faszinieren ihn Eulen. Hier hat sich das lange Warten auf einen Schnee-Kauz gelohnt.

Christoph Kaula: Leidenschaft für die Naturfotografie

Christoph Kaula ist begeisterter Naturfotograf. Flora und Fauna stehen bei ihm im Fokus. In diesem Interview berichtet der studierte Biologe, wie er eine Projektreise auf die Falklandinseln nutzte, um die dortige Tierwelt mit der Kamera zu erforschen. Außerdem erzählt er von seiner besonderen Faszination für Eulen.

Scroll to Top