Christian Solmecke

Was bedeutet die DSGVO für Fotografen?

Christian Solmecke

Im Frühjahr 2018 hat die neue Datenschutzgrundverordnung der EU für viel Aufsehen gesorgt. Auch unter Kamerafreunden wurde die Frage heiß diskutiert, was die DSGVO für Fotografen bedeutet? In diesem Interview gibt es darauf die Antwort von Christian Solmecke, einem der führenden Experten in Deutschland zum Thema Daten- und Medienrecht.

Themen

Darum geht es in dieser Folge

Die Verunsicherung war groß, als die DSGVO am 25. Mai 2018 europaweit geltendes Recht wurde.

 

Begleitet von einem enormen Echo in den Sozialen Netzwerken, das oft an Panikmache grenzte, machten sich auch viele Fotografen Gedanken darüber, welche Auswirkungen die schärferen Datenschutzrichtlinien auf sie haben würde. Einige sahen sogar das Ende der Fotografie, insbesondere der Street Photography, heraufziehen.

 

Christian Solmecke ordnet die Debatte ein, erklärt, was neu ist, und zieht Bilanz, wie die Erfahrungen aus einem halben Jahr mit DSGVO aussehen.

 

Außerdem erfährst du in dieser Folge:

  • Kann ich überhaupt noch fotografieren, ohne dass die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gilt? Wie verhält es sich zum Beispiel, wenn ich ausschließlich analog fotografiere?
  • Unterliegen private Fotos der DSGVO?
  • Was ist mit bisheriger Rechtsprechung: Wie verhält sich die DSGVO zum Kunsturhebergesetz (KU)?
  • Was bedeutet Erkennbarkeit von Personen? Was muss ich in Social Media beachten? Darf ich Personenfotos, die ich im privaten Umfeld geschossen habe, in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram veröffentlichen?
  • Wie sieht das bei Schnappschüssen aus?
  • Wann ist eine Einwilligung rechtmäßig? Und kann ich diese auch hinterher widerrufen?
  • Wie nützlich sind Datenschutz-Generatoren bei der Erstellung einer DSGVO-konformen Datenschutzerklärung?

Falls du eine Foto-Webseite betreibst und oder eine starten möchtest, gibt Christian Solmecke praktische Tipps, welche Punkte du auf jeden Fall umsetzen solltest, um nicht gleich abgemahnt zu werden. Die DSGVO für Fotografen – ein Thema mit vielen Facetten.

 

Am Ende werfen wir einen Blick nach vorne, was aus Brüssel im kommenden Jahr sonst noch zum Thema Datenschutz geplant ist – Stichwort EU-Urheberrechtsverordnung und der e-Privacy-Verordnung: Was kommt mit diesen Gesetzesvorhaben auf uns zu?

Podcast-Gast

Über Christian Solmecke

Christian Solmecke ist Experte für Medienrecht und Autor des Buches: "DSGVO für Website-Betreiber"

Christian Solmecke ist Partner in der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke (WBS) in Köln. Seine Themenschwerpunkte sind Internetrecht und E-Commerce. Er ist Autor mehrerer Ratgeber. Zuletzt ist von ihm in Zusammenarbeit mit Sibel Kocatepe das Buch „DSGVO für Website-Betreiber“ (Rheinwerk-Verlag) erschienen.

 

Zudem betreibt er einen Podcast und YouTube-Kanal. Dort informiert er über die aktuellste Rechtsprechung aus dem Internetrecht und berichtet über neue Gesetze, Gesetzesvorhaben und Urteile. Zudem gibt er Tipps und Rat bei Abmahnungen.

 

Für den Verband Deutscher Foto-Journalisten (DFJ) hat er einen ausführlichen Ratgeber zum Thema Fotorecht gschrieben.

 

Mehr Informationen zum Thema DSGVO für Fotografen und über weitere rechtliche Aspekte liefert das Buch „Recht für Fotografen – Der Ratgeber für den fotografischen Alltag“* von Wolfgang Rau.

Podcast

GATE7
abonnieren

Jeden Sonntag erscheint eine neue Folge mit spannenden Gesprächen über die Themen Fernweh und Fotografie. Abonniere den Podcast und du bleibe immer automatisch auf dem Laufenden.

 

Hier kannst du in die Folge mit Christian Solmecke reinhören.

Social Media und Fotografie

Die Last mit den Likes

Fluch oder Segen? Social Media kann deine Fotografie pushen. Doch es lauern auch Gefahren. Mit Ivan Slunjski spreche ich darüber, wie ein erfolgreicher Umgang mit Instagram, Facebook und Co. gelingt. Dabei gibt der Streetfotograf aus Frankfurt analoge Tipps für eine digitiale Zeit.

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf GATE7.

 

Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

*Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

2 Kommentare zu „Christian Solmecke: Was bedeutet die DSGVO für Fotografen?“

  1. Moin Kai und Christian,
    vielen Dank für diesen Podcast, der mir die DSGVO nochmals vor allem aber verständlich rübergebracht habt.
    Ich konnte meinen Blog mal testen und auch die Datenschutzerklärung überarbeiten.
    Natürlich habe ich auch gleich mal das Buch gekauft, um weitere Informationen zu erhalten.
    Gruß Mark

    1. Hey Mark,

      das ist klasse, dass dich das Interview zum Überarbeiten deiner Datenschutzerklärung angeregt hat. Ich finde auch, dass Christian extrem verständlich erklärt hat, wie man am besten vorgeht und worauf es ankommt. Wichtig ist, dass man das Thema auf dem Zettel hat. Ganz fertig wird man wahrscheinlich nie, aber sich kontinuierlich damit zu beschäftigen, ist auf jeden Fall gut. Ich hoffe, dass Buch hat dir ebenfalls geholfen. Ich konnte daraus noch sehr viele weitere Tipps ziehen.

      Liebe Grüße, Kai

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top