Markus Steiner

„Weltherz“ – Auf der Suche nach der Freiheit

"Niemandes Lebenszeit wird ausreichen, um allen Versuchungen des Lebens in der Stadt nachzugegeben. Es ist eine Tyrannei der Vielfalt. Die unendliche Anzahl der Wahlmöglichkeiten als Wohlstandsindikator. Eine Dauerwahl, die zur Last wird."

Markus Steiner

Mit 37 Jahren kündigt Markus Steiner Job und Wohnung. Er hat genug von der Monotonie des Alltags. Er will sich endlich wieder spüren, die Welt intensiv erleben. Welche Antworten er auf die großen Fragen des Lebens während seiner Weltreise gefunden hat, erzählt er in seinem Buch „Weltherz“.

Themen

Darum geht es in dieser Folge

Auf Markus bin ich durch einen meiner vorherigen Gäste – Johannes Klaus von Reisedepeschen – aufmerksam geworden.

 

Ich habe mir daraufhin gleich Markus‘ Buch „Weltherz“ besorgt – und muss sagen, dass ich Johannes sehr dankbar bin für den Tipp. Das Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, wach und mit Neugier durch die Welt zu gehen.

 

Andreas Altmann*, einer der renommiertesten Reisebuchautoren Deutschlands, lobt:

„Da bohrt einer dicke Bretter, das dicke Brett Leben und das andere dicke Brett Sprache.“

Mit „Weltherz“ ist Markus ein bemerkenswertes Debüt geglückt. Sprachlich elegant, lässt Markus den Leser teilhaben an seiner Suche Freiheit und einem intensiverem Leben.

 

Wir sprechen über den Zauber des Zufalls und warum es Sinn macht, sich weniger auf Ziele zu fixieren, um stattdessen den Prozess bewusster zu genießen.

 

Markus sagt:

„In dem Moment, als ich losließ, als mein Pfad nicht mehr definiert war, als ich auf den Stein sank und anhielt. Wahrnahm, was war, und von meinem Ziel abließ, anzukommen. (…) Dieses Prinzip will ich auf mein Leben übertragen: Ich formuliere kein vorher festgelegtes, bestimmtes Ziel mehr. Ein Ziel, das einen Ausgang vorsieht. Etwas, das einmal sein wird. Lebe, wenn immer es geht, spontan.“

 

Ein weiteres Thema ist das schier unendliche Angebot, aus dem wir in allen Lebensbereichen wählen können. Was auf den ersten Blick als schiere Freiheit daherkommt, entpuppt sich oft als Fluch:

 

„Niemandes Lebenszeit wird ausreichen, um allen Versuchungen des Lebens in der Stadt nachzugegeben. Es ist eine Tyrannei der Vielfalt. Die unendliche Anzahl der Wahlmöglichkeiten als Wohlstandsindikator. Eine Dauerwahl, die zur Last wird.“

Podcast-Gast

Über Markus Steiner

Auf der Webseite von Markus Steiner findest du weitere Informationen zu seinem Buch „Weltherz“*, seinen Essays und Reportagen.

 

Außerdem stehen dort die Termine für die kommenden Lesungen.

Podcast

GATE7
abonnieren

Jeden Sonntag erscheint eine neue Folge mit spannenden Gesprächen über die Themen Fernweh und Fotografie. Abonniere den Podcast und du bleibe immer automatisch auf dem Laufenden.

 

Hier kannst du in die Folge mit Markus Steiner reinhören.

Q&A mit Markus Steiner

„Aufräumen ist, was man macht, bevor Besuch kommt.“ Max Goldt

 

Nun ja, an Jörg Fausers „Rohstoff“* kommt man schwer vorbei. In fernwehpochender Winterzeit: „Deutschland im Winter“ vom fabelhaftesten Reisedepeschen Verlag.

Jedes Jetzt. Ja, dort reise ich besonders sehnsüchtig hin. Emily Dickinson schrieb: „Our lives are composed of nows.“ Herrlich einfach, herrlich wahr – doch so schwer. Einfach leben. Mein Pass ist britisch, aber mein Arsch ist international, soll Bruce Chatwin gejubelt haben.

Lieblings-Song: „Chicago“*, Clueso. Und das neue Album „Handgepäck“* ist mit erstklassigen Reise-Songs vollgestopft. Das Video zum Song „Wie versprochen“* von Filmemacher Dennis Schmelz ist ein Fernweh-Killer.

 

 

Abonniere die Gate7-Playlist auf Spotify und entdecke die Lieblingslieder meiner Podcast-Gäste. Damit hast du den perfekten Soundtrack für unterwegs.

Die beste App ist: keine App. Oder: das Herz. Als ich vierzehn Monate in Asien für WELTHERZ unterwegs war, habe ich neu gelernt, wie man ohne Telefon (über)lebt. Befreiend. Und wie wunderbar, eine Frau oder einen Mann an der Ecke nach dem Weg zu fragen – um dann mit ihnen im Tag zu versinken.

Ich reise gerade mit Handgepäck auf meiner Lesetour. Als ich beim letzten Mal alles auf den Tisch legen musste, war es Nacht, war ich kurz zuvor in Tel Aviv gelandet, dann kam die stundenlange Befragung. Was sich immer in meinem Gepäck befindet? Also: Notizbuch, Bleistift, Pass, dann, immer unterwegs dabei gegen Klimaanlagenterror in Bus & Zug: Tigerbalm & Ingwer.

"Weltwach" – Abenteuer im Gepäck

In dieser Episode stelle ich dir den „Weltwach“-Podcast vor. Durch GATE7 bin ich nicht nur selbst zu einem leidenschaftlichen Podcaster geworden. Ebenso gerne höre ich spannende Shows von Kollegen.

Zu meinen absoluten Favoriten gehört der „Weltwach“-Podcast von Erik Lorenz. Erik ist selbst Vielreisender und Autor von rund einem Dutzend Büchern. In seinem Podcast diskutiert er mit einigen der größten Abenteurer, besten Autoren und renommiertesten Landeskenner über ihre Expeditionen, ihre Bücher und ihre Weltsicht. Es sind Gespräche, die tief unter die Oberfläche gehen und in denen der Hörer nicht nur viel über Land und Leute erfährt, sondern auch über die verändernde Kraft des Reisens.

 

Erik hatte wirklich schon fantastische Gäste, z.B. einige Fotografen, die auch dir ein Begriff sein dürften, etwa der Wüstenfotograf Michael Martin, aber auch Abenteurer wie „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg oder Helga Hengge, die als Deutsche erfolgreich den Mount Everest bestiegen hat. Außerdem waren bei ihm bereits Beststellerautoren wie Andreas Altmann, Helge Timmerberg und Ilija Trojanow, die zu den Klassikern der deutschen Reiseliteratur zählen. Aber auch weniger bekannte neugierige Reisende, die hinter das Offensichtliche blicken, kommen bei Weltwach zu Wort.

 

Und Erik hat mir verraten, dass bald eine Folge mit niemand geringerem als Reinhold Messner ansteht. Gemeinsam mit diesen und vielen anderen Gästen ermittelt Erik im Weltwach Podcast, was Reisen uns über und für das Leben lehren können und wie wir reisen können, um uns unterwegs selbst zu finden – und er gibt seinen Hörern tolle Impulse für ihre eigenen Reiseabenteuer.

Abgesehen davon ist Erik ein echt klasse Kerl. Wir haben uns schon einige Male getroffen, tauschen uns immer mal wieder über unsere Projekte aus und werden sicherlich demnächst auch mal was zusammen machen. Also: Weltwach-Podcast – reinhören lohnt sich. Viel Spaß!

Markus Steiner

„Man lernt wertzuschätzen, was ist – nicht, was sein sollte“

Markus Steiner ist Autor und Weltreisender. In der Corona-Krise ist er in Portugal gestrandet. Schreib-Quarantäne im Camper mit Blick aufs Meer. In dieser Folge teilt Markus seine Gedanken zur aktuellen Lage und liefert spannende Perspektiven und Denkanstöße, sich mit der Pandemie und ihren Folgen zu beschäftigen.

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf GATE7.

 

Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

*Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top