Start Foto Tipps Gunther Wegner: Online erfolgreich als Fotograf mit digitialen Produkten

Gunther Wegner: Online erfolgreich als Fotograf mit digitialen Produkten

Online erfolgreich als Fotograf: Gunther Wegner hat schon früh begonnen, weite Teile seines Geschäfts ins Internet zu verlagern.
Gunther Wegner hat schon früh begonnen, weite Teile seines Geschäfts ins Internet zu verlagern. © Gunther Wegner

In Zeiten von Ausgangsverboten und Kontaktsperren stellen sich viele Fotografen die Frage: Wie lassen sich offline Aktivitäten ins Internet verlagern? Gunther Wegner hat damit schon vor Jahren begonnen. Der Experte für Timelapse-Fotografie gibt Tipps, wie man die aktuelle Krise nutzen kann, um online erfolgreich als Fotograf zu werden.

Zwei Jahre ist das erste Podcast-Interview mit Gunther her. Seitdem ist viel passiert. Nicht nur in Gunthers Business, sondern auch aktuell im Zuge von Corona. Grund genug für ein Update.

Online-Strategien für Fotografen

Erstellung von digitialen Kursen, Aufbau einer Community, Online-Vertrieb von physischen Produkten oder Vermarktung von eBooks: Gunther hat früh damit begonnen, die Möglichkeiten des Internets für sich zu nutzen. Heute profitiert er mehr denn je von seiner Expertise.

Gerade hat er einen neuen Kurs fertiggestellt: „Videoschnitt für Fotografen“.

Die Idee für dieses Projekt lag schon lange in der Schublade. Im hektischen Alltag fehlte allerdings oft die Zeit. Davon hat er nun genug. „Im Moment habe ich die Luft, mich um Dinge zu kümmern, die sonst oft liegengeblieben sind“, sagt Gunther.

In Zeiten, wo viele aus der Not heraus mit digitalen Produkten auf den Markt drängen, kann Gunther auf eine solide Basis zurückgreifen.

In diesem Interview teilt er sein Wissen, wie man sich erfolgreich online als Fotograf positioniert. Ein schneller Weg, die Ausfälle aus dem offline Geschäft zu kompensieren, ist der Sprung ins Internet allerdings nicht – im Gegenteil. Um dort erste Früchte zu ernten, bedarf es eines langen Atems, so Gunther. Wer aber das nötige Durchhaltevermögen hat und langfristig denkt, dem bietet die momentane Krise reichlich Chancen.

„Nutze die Chance, etwas Neues zu lernen“

Gleiches gilt für Hobbyfotografen. Auch ihnen gibt Gunther wertvolle Ratschläge, was sie jetzt machen können. Nur nicht in Untätigkeit verfallen, empfiehlt er: „Nutze die Chance, etwas Neues zu lernen. In der Fotografie kann man sehr viel durch Trockenübungen lernen.“ So ist jetzt zum Beispiel eine gute Gelegenheit, sich intensiv mit der eigenen Kamera zu beschäftigen.

Im zweiten Teil des Interviews sprechen wir darüber, wie Corona unser Leben und das Reisen verändern wird. Als Anbieter von Fotoreisen hat Gunther sich gerade zur Zukunft des Tourismus viele Gedanken gemacht.

Links

Geboren wurde Gunther Wegner in Porto Alegre, Brasilien. Als kleiner Junge zog er aber mit seinen Eltern zurück nach Deutschland. Heute lebt er in der Nähe von Hamburg.

Gunther Wegner bietet weltweit Fotoreisen an und hat eine Software für Zeitrafferfotografie entwickelt. In diesem Interview verrät er, wie die Time-Lasse-Technik funktioniert und wie du deine Erlebnisse in fremden Ländern in bewegenden Bildern festhältst.
@ Gunther Wegner

Die Leidenschaft für die Fotografie entdeckte Gunther schon sehr früh. Auf Reisen war die Kamera immer dabei.

Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik arbeitete er zunächst als Projekt- und Bereichsleiter in einem Softwarehaus, ehe er sich 2012 selbstständig machte.

Seine IT-Kenntnisse und die Faszination für Zeitraffer-Fotografie führte er erfolgreich zusammen und entwickelte die Software LRTimelapse. Damit gelang es ihm, den „Heiligen Gral“ der Zeitraffer-Technik zu finden – den stufenlosen Übergang zwischen Tag und Nacht.

Sein Wissen gibt Gunther in Workshops und auf Fotoreisen weiter. Außerdem ist er Autor der Bücher: „Diana lernt fotografieren“ und „Zeitraffer-Fotografie“.

Gemeinsam mit Patrick Ludolph geht Gunther regelmäßig auf Youtube mit der Show „Fotoschnack“ auf Sendung. Mitte 2018 durfte ich auch bei den beiden zu Gast sein:

Folge Gunther auf Facebook, Twitter, Instagram, Vimeo und YouTube.

GATE7-Facebook-Community

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du Teil der GATE7-Facebook-Community wirst. Dort möchte ich mit dir und anderen über die Themen des Podcast diskutieren und helfe, wo ich kann, damit du auf Reisen Bilder machst, die dir wirklich etwas bedeuten und Fotografie zu einem Erlebnis wird.

*Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Hat dir die Show gefallen? Wenn ja, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine Rezension des GATE7 Podcasts auf iTunes hinterlässt. Ehrliche Bewertungen helfen mir dabei, die Sendung stetig zu verbessern und bei iTunes leichter gefunden zu werden.

NEWSLETTER
Du möchtest erfahren, wie du auf Reisen herausragende Bilder machst – und zwar egal, mit welcher Kamera? Dann abonniere den GATE7-Newsletter und erlebe Fotografie ohne trockene Theorie über Technik.
Garantiert kein Spam. Weitere Informationen

2 KOMMENTARE

  1. Eine tolle Folge mit Gunther Wegner! Bei neuem Equipment mache ich es ähnlich wie er, setze mich an meinen Schreibtisch, beschäftige mich mit dem Gerät (Kamera), auch unter Einsatz der oft geschmähten Bedienungsanleitung :-), manchmal auch noch mit Sekundärliteratur. Von den für mich wichtigsten Funktionen und Einstellungen, und später auch aus Erfahrungen bei der Benutzung mache ich mir einen „Spickzettel“, den ich auf meinem Smartphone stets dabei habe.

    • Hallo Torsten, vielen Dank für das Feedback zur Folge mit Gunther. Sein „Werkzeug“ zu kennen, ist in der Tat enorm wichtig, um später die ganze Technik vergessen zu können. Um zu diesem intuitiven Umgang mit der Kamera zu gelangen, muss man am Anfang ein bisschen Zeit investieren. Die Bedienungsanleitung ist dazu ein guter Leitfaden, an dem man sich entlang hangeln kann – ergänzt z.B. durch YouTube-Videos macht es dann noch mehr Spaß. Alles Gute für deine Fotografie und weiterhin hoffentlich viel Freude und Inspiration mit GATE7! Liebe Grüße, Kai

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here