Start Podcast Toni Riethmaier: Inside Saudi-Arabien

    Toni Riethmaier: Inside Saudi-Arabien

    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien

    Saudi-Arabien gehört zu den verschlossensten Ländern der Welt. Toni Riethmaier hat dort zehn Jahre gelebt und gearbeitet. In diesem Interview berichtet der Nürnberger Gastronom von seinen Erlebnissen in diesem Land der Extreme.

    In dieser Episode des Gate7-Podcasts geht es nicht um Fotografie. Dafür steht das Thema Fernweh ganz im Mittelpunkt.

    Ich versuche in dieser Show eine Mischung aus Fernweh und Fotografie anzubieten,

    Einerseits geht es um spannende Geschichten aus aller Welt von Menschen, die sich zu außergewöhnlichen Reisen aufgemacht haben und von ihrer Erlebnissen berichten.

    Immer mit dem Ziel, dass diese Beispiele dazu inspirieren, tiefer unter die Oberflächen von fremden Ländern und Kulturen zu tauchen, um zu verstehen, wie die Menschen denken und fühlen.

    Anders gesagt: Die Welt nicht nur als Tourist wahrzunehmen, sondern als interessierter Reisender, der neugierig ist, das Andersartige ohne Vorurteile mit allen Sinnen zu erfahren.

    In den Folgen über die Fotografie spanne ich dann den Bogen dahin, wie man seine Erlebnisse und Einblicke in bewegenden Bildern festhalten beziehungsweise verarbeiten kann.

    Das ist das Konzept von Gate7. Ich hoffe, dass wird deutlich und du erkennst den Roten Faden, der sich durch die Show zieht.

    Feedback

    Schreibe mir gerne, wie dir dieser Ansatz gefällt und ob die Mischung aus Fernweh und Fotografie aus deiner Sicht stimmt.

    Das kannst du entweder per Mail tun an: info@gatesieben.de Sieben ausgeschrieben, nicht als Zahl. Oder über die Messenger-Funktionen von Facebook, Twitter oder Instagram.

    Schau auch auf der Webseite von Gate7 vorbei. Dort findest du weiterführende Informationen zu den Podcastfolgen und kannst dich in den Newsletter eintragen, über den ich regelmäßig spannende Informationen über die Kunst des Reisen und des Fotografierens teile.

    Toni Riethmaier – Inside Saudi-Arabien

    In der heutigen Folge geht es nach Saudi-Arabien. In ein Land, über das die meisten Menschen, mich eingeschlossen, sehr wenig wissen. Umso mehr freue ich mich darüber, dass sich Toni Riethmaier die Zeit genommen hat, in diesem Interview viele spannende Einblicke in eines der verschlossensten Länder der Welt zu geben.

    Toni ist Gastronom aus Nürnberg und hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt und gearbeitet.

    Über diese Zeit hat er ein Buch geschrieben – der Titel: „Inside Saudi-Arabien – Mein Leben als Deutscher in einem der verschlossensten Ländern der Welt“. Erschienen ist es im Riva-Verlag.

    In diesem Interview spreche ich mit Toni über den Stellenwert der Religion im Alltag der Saudis und wie dieser sich konkret äußert, die Rolle der Frau, Menschrechte sowie den langsamen Wandel, der unter dem jungen Kronprinzen Mohammed bin Salman in dem erzkonservativen Gottesstaat eingesetzt hat.

    Q&A mit Toni Riethmaier

    • Lieblingszitat zum Thema Reisen oder allgemeines Lebensmotto: Ein Urlaub will gut geplant sein. Vorbereitungszeit ist bei mir mindestens zwei Monate. Ich recherchiere soviel wie möglich, um soviel wie möglich erleben zu können. Da gibt es dann für jeden Tag einen kleinen Zettel und im Laptop, bzw. in der Cloud ein Excel-Spreadsheet, auf das alle Mitreisenden Zugriff haben. Hier steht, was ich wo und wie mit wem, wann und wie lang zu tun habe. Alles durchgeplant, aber ohne stressig zu sein. Mein Motto, in Englisch: „Try to blend in with the locals, dont overdress or look like a typical tourist (socks and sandals, funny t-shirts and shorts)! Avoid touristy and crowded areas, never enter a souvenier shop. Take publich transport, dont walk around with a map, and it doesnt matter when you get lost – then the real fun starts!
    • Lieblingsreiseland: Noch nicht wirklich gefunden. Alle Länder hatten ihren Charme und Reiz. Würde ich jedoch morgen in den Urlaub gehen dürfen mit dem nötigen Kleingeld und Zeit – ich würde nach Japan reisen. Da war ich zwei Mal als Jugendlicher und war zutiefst beeindruckt!
    • Lieblings-Song, den du hörst, wenn du reist und der Fernweh in dir weckt: Sehr schwer, ich habe nie wirklich eine Playlist oder einzelne Lieder auf meinem Player. Ich höre gerne DJ Mixe oder Radio Shows. Im Urlaub am liebsten „Club 80s Podcast“ aus Schottland mit Will Read. Hier werden Nu-NRG, Italo Disco von damals und heute gespielt. Richtig Gute-Laune-Musik zum Mitwippen und Mitsingen!

    Abonniere die Gate7-Playlist auf Spotify und entdecke die Lieblingslieder meiner Podcast-Gäste. Damit hast du den perfekten Soundtrack für unterwegs.

    • App oder Tipp, der dir das Reisen erleichtert: Auf jeden Fall Google Maps! XE Currency Converter, Weltweite Krankenversicherung von Bupa
    • „Ohne … gehe ich nicht mehr auf Reisen“: Eigene Handtücher, eigenen Fön, Powerbank, Kreditkarte sind immer dabei und immer eine Erstaz-Sim-Karte sowie ein einfaches Zweithandy mit einer Prepaid-Sim, von dem Land, wo ich Urlaub mache! Und eine gute Hausapotheke.
    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien". Hier ein Bild, dass Reisen auf arabisch dokumentiert. Wer als Ausländer in entlegene Provinzen fährt, bekommt eine Polizeieskorte.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien
    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien". Dieses Foto zeigt einen Strandabschnitt am Roten Meer.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien
    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien". Dieses Bild wurde bei einer Strandparty aufgenommen. In einem verlassenen Ressort feierte die Menge zu Techno und House, aufgelegt von internationalen DJs.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien
    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien". Dieses Bild zeigt Toni beim Einkaufen im Souq, dem traditionellen Markt. Ein Verkäufer erklärt ihm, wie er das Kopftuch, Schamach genannt, richtig trägt.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien
    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien". Auf diesem Bild raucht Toni Riethmaier eine Wasserpfeife, Shisha, am Stadtstrand von Dschidda.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien

    Shownotes

    Als Gastronom ist Toni Riethmaier beruflich in der ganzen Welt herumgekommen.

    Der Nürnberger Gastronom Toni Riethmaier hat zehn Jahre in Saudi-Arabien gelebt. Über diese Zeit in einem der verschlossensten Ländern der Welt hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel "Inside Saudi-Arabien", das im Riva Verlag erschienen ist.
    @ Toni Riethmaier / Inside Saudi-Arabien

    Zu seiner prägensten Station zählt Saudi-Arabien. Zehn Jahre hat der Nürnberger in Dschidda am Roten Meer gelebt. Über diese Zeit hat ein Buch geschrieben: „Inside Saudi-Arabien – Mein Leben als Deutscher in einem der verschlossensten Länder der Welt“* (Riva-Verlag)

    Toni Riethmaier: „Die zehn Jahre in Saudi-Arabien waren die extremsten meines Lebens. Ich habe dort die wildesten Partys gefeiert und die bitterste Einsamkeit gespürt, die besten Freunde gefunden und die größte Hitze kennengelernt.

    Es ist ein Land der Extreme, in jeglicher Hinsicht.

    Wenn der Staat zürnt, dann gibt es Tote. Wenn gefeiert wird, dann so, dass schier die Decke wegfliegt.

    Manchmal ist Saudi-Arabien noch viel exotischer, als man es sich vorstellt, und manchmal war ich fast enttäuscht, wie unkompliziert und gewöhnlich alles laufen kann.

    Saudi-Arabien, das ist Orient-Zauber und staubige Straßen, das ist Muezzinruf und ein Parkhaus voll teurer Autos, das ist Partyszene und Geschlechtertrennung.“

    *Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

    Hat dir die Show gefallen? Wenn ja, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir eine Rezension des Gate7 Podcasts auf iTunes hinterlässt. Ehrliche Bewertungen helfen mir dabei, die Sendung stetig zu verbessern und bei iTunes leichter gefunden zu werden.

    NEWSLETTER
    Du möchtest erfahren, wie du auf Reisen herausragende Bilder machst – und zwar egal, mit welcher Kamera? Dann abonniere den Gate7-Newsletter und erlebe Fotografie ohne trockene Theorie über Technik.
    Garantiert kein Spam. Weitere Informationen

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here