Street Photography Workshop in Buenos Aires

Tauche ein in die argentinische Hauptstadt

Buenos Aires ist in vielerlei Hinsicht ein Paradies für Fotografen. Spannende Motive gibt es auf Schritt und Tritt.

 

Die Mischung aus prächtiger Architektur und pulsierendem Leben auf der Straße macht die argentinische Hauptstadt so faszinierend. Das hungrige Auge wird nie satt.

 

Seit Jahren streife ich mit der Kamera durch Buenos Aires. Fünf Jahre habe ich dort und in anderen Regionen von Argentinien gelebt und als freier Auslandskorrespondent gearbeitet. Ich kenne mich bestens aus und nehme dich mit auf eine fotografische Entdeckungsreise in den Alltag der porteños, wie die Bewohner der Metropole am Río de la Plata genannt werden.

 

Wir werden uns hauptsächlich im Microcentro, dem belebten Geschäftszentrum, aufhalten. Durch die Häuserschluchten fällt am späten Nachmittag die untergehende Sonne und sorgt für spektakuläre Lichtstimmungen. In unmittelbarer Nähe verläuft die 140 Meter breite Avenida 9 de Julio.

 

Weiter führt die Tour über die Avenida de Mayo, auf dessen einer Seite der Regierungspalast „Casa Rosada“ liegt und auf der anderen das opulente Kongressgebäude.

 

Das Programm kann sich ändern. Auf Wunsch sind auch Abstecher in die historischen Viertel San Telmo, wo der Tango Argentino das Straßenbild dominiert, und La Boca mit dem berühmten Caminito möglich.

Das erwartet dich in dem Workshop

Ablauf und Programm

Der 3-tägige Street Photography Workshop in Buenos Aires startet am Freitagvormittag mit einer kurzen Einführung in die Grundkonzepte der Straßenfotografie und einigen Tipps, worauf die Teilnehmer beim Fotografieren in Argentiniens Hauptstadt achten sollten.

 

Anschließend lernen wir uns in lockerer Runde kennen, bevor es auf Motivsuche geht.

 

Sonnabend und Sonntag werden wir jeweils rund acht Stunden unterwegs sein und fotografieren. Zwischendurch machen wir Pausen zum Mittagessen und Kaffeetrinken. Abends ist an beiden Tagen Zeit für eine Bildbesprechung. In der Gruppe schauen wir uns an, was für Ergebnisse herausgekommen sind.

Buenos Aires mit der Kamera als Streetfotograf erleben.
Street Photography Workshop Buenos Aires

Individuelle Betreuung

Ich helfe dir im Praxisteil dabei, deine Kamera richtig einzustellen, um schnell reagieren zu können und Motive zu erkennen. Außerdem gebe ich dir Tipps wie du u.a. eventuelle Hemmungen überwindest, fremde Menschen auf der Straße zu fotografieren.

 

Bei allem steht aber der Respekt an erster Stelle. Ich bin kein Freund von aggressiver ‚in-your-face‘ Street Photography. Mir geht es darum, den Zauber des Alltäglichen zu erkennen und festzuhalten.

 

Die Gruppen sind mit maximal sechs Teilnehmern bewusst klein gehalten. Zum einen möchte ich jedem so intensiv wie möglich mit Rat zur Seite stehen. Außerdem kommt es in der Street Photography darauf an, sich möglichst unauffällig zu bewegen.

Street Photography in Buenos Aires

Bis du richtig in dem Workshop?

Wir kommen zwar an vielen bekannten Sehenswürdigkeiten vorbei (u.a. Obelisk auf der Av. 9 de Julio und Casa Rosada auf der Plaza de Mayo), der Fokus liegt aber darauf, alltägliche und urbane Motive einzufangen.

Du solltest gut zu Fuß sein, denn wir werden viel umherlaufen.

 

Zudem kann es in Buenos Aires in den Sommermonaten sehr heiß werden. Temperaturen über 30 Grad sind keine Seltenheit.

 

Aber keine Angst, wir machen regelmäßige Pausen, um uns zu stärken und den Wasserhaushalt zu regulieren.

Natürlich helfe ich dir auch gerne bei Fragen zu deiner Kamera. Dies ist aber ausdrücklich kein Workshop über die Grundlagen der Fotografie, sondern ein Praxisseminar. Es wäre gut, wenn du dich vorher schon so weit wie möglich mit deiner Kamera vertraut gemacht hast.

Ich empfehle eine Festbrennweite im Weitwinkel-Bereich, zum Beispiel 28mm oder 35mm. Für die Bildbearbeitung brauchst du einen Laptop, am besten mit Adobe Lightroom vorinstalliert. Ansonsten sind gute Schuhe, bequeme Kleindung und Sonnenschutz empfohlen.

Das Wichtigste: Sei offen und habe Freude an der Fotografie. Street Photography ist voller Herausforderungen und erfordert Geduld, starke Nerven und ein große Portion Humor.

 

Lass uns zusammen lachen und unvergessliche Bilder auf den Straßen von Buenos Aires machen.

Testimonials

Buchung

Kosten

Die Teilnahme am Workshop kostet 450,00 Euro (inkl. MwSt.)

 

Darin enthalten:

  • Workshop-Betreuung an drei Tagen, Theorie, Bildbesprechung und Bildbearbeitung.
  • Teilnehmer können mich nach dem Workshop zudem jederzeit gerne für Feedback kontaktieren.

Nicht enthalten:

  • Anreise
  • Unterkunft
  • Verpflegung

Termine

Aktuell plane ich Ende 2021 nach Buenos Aires zu reisen.

 

Aufgrund der aktuellen COVID-Lage bleibt allerdings bis auf Weiteres abzuwarten, ob dies möglich sein wird. Die vorläifigen Workshopstermine sind:

 

27. – 29. November 2021

11. – 13. Dezember 2021

 

*Falls du zu einem anderen Termin in Buenos Aires bist, schreibe mir bitte. Ich stehe auch für individuelle Fotowalks zur Verfügung.

Anmeldung

Du kannst dich über das Kontaktformular anmelden. Die freien Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anfragen vergeben.

 

Die Buchung gilt als bestätigt, sobald die Teilnahmegebühr eingegangen ist – entweder per PayPal oder Überweisung.

 

Bei Stornierungen bis zu einem Monat vor Workshop-Beginn bekommst du den kompletten Betrag erstattet.

 

Für weitere Fragen kannst du dich jederzeit gerne an mich wenden.

Buenos Aires entdecken

Du hast Lust, Buenos Aires fotografisch zu entdecken? Dann bist du hier genau richtig.

 

Von 2009 bis 2013 war ich am Rio de la Plata zuhause. In dieser Zeit habe ich nicht nur die bekanntesten touristischen Seiten von Buenos Aires kennengelernt, sondern auch viele Ecken entdeckt, die abseits der berühmtesten Sehenswürdigkeiten liegen und wohin sich Touristen normalerweise nicht verirren.

Genau diesen Blick hinter die Kulissen der argentinische Hauptstadt möchte ich dir vermitteln, ohne dabei die anderen Höhepunkte wie den Caminito in La Boca, den Präsidentenpalast „Casa Rosada“ auf der Plaza de Mayo oder den Obilsken inmitten der Hauptverkehrsader Avenida 9 de Julio außen vor zu lassen.

 

Ich lege dabei besonderen Wert auf ein hohes Maß an Individualität. Keine Tour gleicht der anderen. Ich lasse mir immer etwas ganz Besonderes einfalle. Bei der Ausarbeitung des Programms unterstützen mich befreundete Fotografen vor Ort sowie ehemaligen Kommilitonen aus meinem Fotografie-Studium an der Universidad de Palermo.

 

Ziel ist es, dir Zugang zu authentischen Motiven zu ermöglichen.

 

Als kleinen Vorgeschmack kannst du dir in Kürze den fotografischen Stadtführer für Buenos Aires sichern, an dem ich gerade arbeite. Trage dich einfach in den untenstehenden Newsletter ein und du bekommst den Ratgeber automatisch zugeschickt, sobald er fertig ist.

Falls ich zum Zeitpunkt deiner Reise nicht in Buenos Aires sein sollte, helfe ich dir gerne dabei, nach deinen Wünschen ein Programm zu erarbeiten, wie du Stadt auf eigene Faust fotografisch erkunden kannst oder ich vermittele einen Kontakt zu Kollegen, die ebenfalls Fototouren anbieten.

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf GATE7.

 

Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

Scroll to Top