Fotofestival La Gacilly Baden Photo

"Viva Latina!" und ein neuer Rekord

Die besten Fotografen der Welt zeigen faszinierende Bilderwelten in einer Open-Air-Galerie von sieben Kilometern Länge, in der Gartenkunst und Fotokunst verschmelzen.

Festival La Gacilly Baden Photo

„Viva Latina!“ – Fotografie erleben an frischer Luft: Auf dem Festival La Gacilly Baden Photo 2021 sind 29 Ausstellungen zu sehen, die sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Umwelt beschäftigen. Die Open-Air-Galerie mit 1.500 Fotografien von den weltbesten Fotografinnen erstreckt sich über sieben Kilometern durch die wunderschöne Kurstadt vor den Toren Wiens. Eindrücke und Gedanken über eine bildgewaltige Veranstaltung der Superlative mit Thomas Pöhler vom Fotopodcast.

Themen

Darum geht es in dieser Folge

Text

Text

Text

Text

Text

Text

Podcast-Gast

Über Thomas Pöhler

Als Business-Fotograf sorgt Thomas Pöhler dafür, dass die Bilder seiner Kunden die gewünschte Wirkung erzielen. Das Spektrum reicht von Portraits der Geschäftsführung und Mitarbeiter, die Geschäftsräume oder Produkte. Außerdem ist er Experte für 360-Grad-Fotografie.

Zudem ist Thomas Teil des fünfköpfigen Teams des Fotopodcasts. Dabei handelt es sich um den zweitältesten Fotopodcast im deutschsprachigen Raum.

In diesem Gespräch lassen wir unsere Eindrücke aus den Tagen auf dem Festival La Gacilly Baden Photo Revue passieren. Für visuelle Eindrücke schau dir Thomas‘ 360-Grad-Rundgang sowie einige weitere Galerien an. Sehr zu empfehlen ist auch das Video von Thomas Füngerlings.

Thomas Pöhler gehört zum Fotopodcast

Podcast

GATE7
abonnieren

Jeden Sonntag erscheint eine neue Folge mit spannenden Gesprächen über die Themen Fernweh und Fotografie. Abonniere den Podcast und du bleibe immer automatisch auf dem Laufenden.

 

Hier kannst du in das Interview mit Thomas Pöhler über das „Fotofestival La Gacilly Baden Photo“ reinhören.

Lois Lammerhuber und Andreas Wolfers

"Um Gottes Willen" – Geschichten einer denkwürdigen Papst-Reise

Für GEO reisen Lois Lammerhuber und Andreas Wolfers 1992 in die Dominikanische Republik, um den Besuch von Papst Johannes Paul II zu dokumentieren. Der Anlass: Die Feierlichkeiten rund um den 500. Jahrestag der Entdeckung Amerika durch Christoph Kolumbus. Am Ende kam alles anders als geplant – und die beiden Reporter mussten ihr ganzes Können aufbieten, um ihren Auftrag zu erfüllen. Ein Gespräch über Herausforderungen im Journalismus, das Gespür für entscheidende Momente und die Zusammenarbeit zwischen Fotograf und Texter. 

Das könnte dich auch interessieren

Weitere Beiträge zum Thema Reportagefotografie und Fotojournalismus

Hallo, ich bin Kai. Journalist aus Hamburg – vor allem aber leidenschaftlicher Reisender und Fotograf. Um beide Themen geht es auf GATE7.

 

Ich möchte dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten.

*Bei einigen der Links auf dieser Website handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn du die verlinkten Produkte kaufst, nachdem du auf den Link geklickt hast, erhalte ich eine kleine Provision direkt vom Händler dafür. Du zahlst bei deinem Einkauf nicht mehr als sonst, hilfst mir aber dabei, den Podcast und diese Webseite für dich weiter zu betreiben. Herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Scroll to Top